2017

4. Benefiz Cup

Vorab herzlichen Dank jedem einzelnen Spieler, für dieses erfolgreiche Turnier, unseren treuen Sponsoren und Unterstützern: der Pension "Goldener Hahn" mit dem weltbesten Chili con Carne, der Bäckerei Jannusch für die leckeren Brötchen, der Druckerei Braul in Berlin sowie dem Sportshop Thomas Herrmann in Heilbronn.
Dank Euch, können wir in diesem Jahr die stolze Summe von 1000,-€ an die Löwenkinder übergeben.

Wie immer war ein starkes und leistungsdichtes Feld am Start. In den drei Leistungsklassen kämpften über 80 Spieler um den Sieg. Am Tagesende konnten wir auf über 170 Spiele zurückschauen.

Das Turnier wurde durch unseren Abteilungsleiter Hans-Georg Pesch und Herrn GEißler, als Vertreter der Löwenkinder, pünktlich eröffnet.
Im Herrendoppel-B konnten sich endlich, "nach mehrmonatigem Trainingslager" "Jensen" der Richter/"Wölle" der Wöllner von Beginn an behaupten und feierten im vierten Anlauf den lang ersehnten Start-Zielsieg vor dem Doppel: Aust/Stoppa (Welzow) und den Oderstädtern Müller/Buschbeck.
Der Fluch der ewigen zweiten ist endlich besiegt !!! - Herzlichen Glückwunsch-, der eingeflogene chinesische Coach hat sich gelohnt.

Auch im C-Doppel kämpften die Damen  um jeden Punkt, die Welzowerinnen Ritscher / Balzer siegten vor Dittmer/Stoppa (beide Welzow) und Schweinberger/Pudig (FFO).
Unser Verkaufsstand des Heilbronners Thomas Herrmann, dessen Erlöse ebenso in den Spendentopf gingen, wurde gut besucht.

Im Herrendoppel-A kam es wie in den Vorjahren, zu spannenden und engen Begegnungen, in einem sehr ausgeglichenen Feld. Das A-Doppel "Olli" der Richter/ Bodo "der Schalk" Schindler wollten es dieses mal wieder wissen. Lediglich das Finalspiel mussten sie abgeben und der Paarung Maik Müller/Malte Schulz van Endert (Tempelhof Mariendorf) den Gesamtsieg überlassen.
Somit haben Malte und Maik (als treue Teilnehmer ihren 3. Turniersieg, nach der letzten Finalniederlage) gefeiert.
Platz Drei ging verdient an die Paarung: Heinssen/Bechin (KWO) nach starken Spielen.

Gute Besserung an die verletzten Beeskower Spielerinnen und Spieler. Wir hoffen, das wieder alles in Ordnung ist.

HD A
1. Schulz van Endert / Müller (Berlin)
2. Richter / "Schalk" Schindler (FFo)
3. Heinssen / Beich (Berlin)
4. Winter / Mielke (Petersh./Eberswalde)
   Knauf / Stellfeld (Berlin/FFo)
   Schulz / Stiens (Neuenh./Berlin)
5. Balzer / Balzer (Welzow)

DD A
1. Schmidt / Augsten (Welzow)
2. Schweinberger / Sommer (FFo / Neuenh.)

HD B
1. "Wölle" Wöllner / "Jensen" Richter (FFo)
2. Aust / Stoppa (Welzow)
3. Müller / Buschbeck (FFo)
4. Stellfeld "Jacobsen" / "Richie" Zimmermann (FFo)

DD Hobby
1. Ritscher / Balzer (Welzow)
2. Dettmer / Stoppa (Welzow)
3. Schweinberger / Budig (FFo)
4. Roenick / Hensel (Welzow)

HD Hobby
1. Reiter / Gebert (Eberswalde)
2. Bloch / Mertins (FFo)
3. Sobirai / Pischkowski (Petershagen)
4. Lange / Görsdorf (Beeskow)

HD Oldies
1. Jess / Zimmermann (Eberswalde)
2. Görsdorf / Meinhardt (Beeskow)
3. Rose / Weinhold (FFo)
4. Pohl / Fritzsche (FFo)

Mix Oldies
1. Weinhold / Kühn (FFo)
2. Rose / Widlewski (FFo/Füwa)

Nach der Siegerehrung fand Trainer und Abteilungsleiter H.G.Pesch noch einige treffende Worte:
„In allen Klassen haben die Akteure gezeigt, mit welchem Spaß und Einsatz sie für den Sport und die gute Sache kämpfen. Selbst unser ältester Teilnehmer Alwin Jess (81, EBW) mischte ganz vorn mit, chapeau! Wir sind stolz auf unser Event, ja, man kann sagen, dass wir diesen Sport leben und mit 110% dabei sind“.

Gründer und Organisator Oliver Richter fügt hinzu:  „Wir haben auch den vierten Cup erfolgreich absolviert und sind dankbar für jede helfende Hand.

Fazit: Nächstes Jahr wieder !!!!!!

 

« 1 von 8 »