Arbeitssieg der SG´ler

Zur fälligen Rückspielbegenung der Bezirksklasse II traten wir beim derzeitigen Tabellensechsten
TSV Tempelhof Mariendorf IV an.
Nach gewonnenenem Hinspiel (5:3) sollte wieder ein Sieg her, um beim Aufstiegskampf in die Landesliga weiter mitzuhalten.
Leider hielten wir dem druckvollen Spiel der Berliner nicht Stand und gaben die Herrendoppel ab (Bodo Schindler/Paul Müller, Oliver Richter/Florian Schulz).
Das Damendoppel Jana Dudek/Susi Rötger trumpfte auf und ergatterte mit 17:21,21:14 und 21:15 den ersten Teamzähler. Im Dameneinzel wollte Susi Rötger an die Doppelleistung anknüpfen, musste sich aber den Bällen ihrer Kontrahentin geschlagen geben.
Alle Spieler wussten um die knappen Ergebnisse und legten sich nocheinmal ins Zeug.
Die Herreneinzel (Bodo Schindler, Paul Müller, Florian Schulz) wurden hart umkämpft, alle Matches konnten wir auf unserem Spielkonto verbuchen.
Auch das Mixed versprach kräftezerrende Ballwechsel und taktisches Spiel. Nach drei ereignisreichen Sätzen erkämpften Oliver Richter/Jana Dudek mit 18:21, 21:18 und 21:19 den entscheidenden fünften Teampunkt und trug so zum 5:3-Endstand bei.
„Das war ein richtiger Arbeitssieg, in allen Spielen waren die Punkte umkämpft. Das Team hat super zusammengehalten, gegenseitig haben wir uns unterstützt und angefeuert.
Wir sind sehr zufrieden und bereiten uns jetzt auf das letzte Spiel am 16. Februar gegen unseren dirketen Verfolger BG Studenten Weißensee I vor“, kommentierte Mannschaftsleiter Oliver Richter den Schlagabtausch.